Projekt Beschreibung

MEHR BALANCE

Im Gleichgewicht mit Dir und Deinem Pferd

Ziele für Dich und Dein Pferd.


Ziel der Ausbildung ist es,
das Pferd durch systematisch aufbauende, gymnastizierende Arbeit dazu zu befähigen, das Gewicht des Reiters in allen Gangarten mühelos zu tragen und sich dabei in kontrollierter Losgelassenheit mit natürlichem Charme zu bewegen. Mit erhöhter Versammlung verfeinert sich die Balance, das Pferd wird leichter in der Vorhand, „trägt sich selbst“ und gewinnt „die Ausstrahlung einer imponierenden Persönlichkeit“ (Xenophon).

Die Balance erarbeiten wir mit propriozeptivem Training auf der Gymnastikmatte oder auf weichem Waldboden und der Power Pose. Die Power Pose ist ein Zwischenerfolg beim Erlernen des Schulhalts. Die Power Pose stärkt den Rücken des Pferdes, wodurch das Pferd ein bewussteres Körpergefühl bekommt.
Durch die Power Pose fühlt sich das Pferd stolz, selbstbewusst und stark.
Viele Pferde lernen dadurch sogar ihre Hinterhand zu beugen – sich also zu versammeln.

Durch diese Basisübungen bekommt das Pferd ein verbessertes Körperbewusstsein.
Es entsteht ein körperliches und seelisches Gleichgewicht.

Hat man das erreicht, erarbeiten wir den Spanischen Schritt und den Schulhalt. Der Spanische Schritt ist eine leicht versammelnde Übung, bei der das Pferd den Ausdruck seines Schritts steigert, indem es seine Vorderbeine im Wechsel waagerecht ausstreckt, ohne dabei seinen Takt und den Raumgriff zu verlieren. Der Spanische Schritt fördert die Beweglichkeit des Pferdes, lockert und dehnt die Schultermuskulatur und verbessert die Schulterfreiheit.
Außerdem verleiht der Spanische Schritt unsicheren oder ängstlichen Pferden mehr Selbstbewusstsein.

Bevor wir den Spanischen Schritt bekommen erhalten wir als Zwischenerfolg eine Art Powerwalk, der die Stabilität und Mobilität des Pferdes fördert. Anfangs reicht es uns, wenn das Pferd möglichst weit, statt möglichst hoch fußt. Es geht vielmehr darum, das Pferd die Grenzen seiner Beweglichkeit und Balance austesten zu lassen. Durch den weiten Vorgriff der Vorder- und Hinterbeine, muss es beträchtliche Stabilisierungsarbeit leisten, was vor allem auch die tief liegende propriozeptive Muskulatur stimuliert.

Durch diese anspruchsvollen Übungen, die wir mit Eigeninitiative und Selbstwirksamkeit des Pferdes erarbeiten, entsteht eine körperliche und seelische Stärke.

Jetzt sind die nächsten Herausforderungen die Seitengänge, der Spanische Trab, Schulgalopp, Passage und Piaffe.

ProudPowerHorse
by Gústi Jónsson

Am Steinnörrn 22
35457 Lollar Salzböden

Handy: +49 (0)151-201 326 54